Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: SoSe 2021 Hilfe Sitemap Switch to english language

Familienrecht (U2 zu Rechtliche Grundlagen Sozialer Arbeit I) - Einzelansicht

S2410
Familienrecht (U2 zu Rechtliche Grundlagen Sozialer Arbeit I)

Sprache: deutsch   
Seminar
SoSe 2021
3 SWS
jedes Semester

Erwartete Teilnehmer_innen 200
Max. Teilnehmer_innen 225
Belegpflicht

Soz.Arb. - Veranst. m. Gruppen ab Sem.2 19.03.2021 12:00:00-30.03.2021 20:00:00
Soziale Arb. - Veranst. m. Gr. Frist2+Vorlesung S1 01.04.2021-25.04.2021
Gruppe: 1. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 13:00 woch 09.04.2021 bis 14.05.2021  ausserhalb- Online Prof. Dr. S. Benner       45
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 13:00 woch 28.05.2021 bis 09.07.2021  ausserhalb- Online Prof. Dr. S. Benner       45
Gruppe 1. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 2. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 13:00 bis 16:00 woch 07.04.2021 bis 12.05.2021  ausserhalb- Online A. Hedayati ,
Prof. Dr. B. Thoma
      45
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 13:00 bis 16:00 woch 26.05.2021 bis 07.07.2021  ausserhalb- Online A. Hedayati       45
Gruppe 2. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 3. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 16:00 bis 19:00 woch 08.04.2021 bis 13.05.2021  ausserhalb- Online Dr. A. Braunroth       45
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 16:00 bis 19:00 woch 27.05.2021 bis 08.07.2021  ausserhalb- Online Dr. A. Braunroth       45
Gruppe 3. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 4. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 10:00 bis 13:00 woch 12.04.2021 bis 10.05.2021  ausserhalb- Online Dr. M. Burkhardt       45
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 10:00 bis 13:00 woch 31.05.2021 bis 05.07.2021  ausserhalb- Online Dr. M. Burkhardt       45
Gruppe 4. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Gruppe: 5. Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Dozent_in Status Bemerkung fällt aus am/Änderungen Max. Teilnehmer_innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 14:00 bis 17:00 woch 12.04.2021 bis 17.05.2021  ausserhalb- Online S. Reeder ,
Prof. Dr. B. Thoma
      45
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 14:00 bis 17:00 woch 24.05.2021 bis 05.07.2021  ausserhalb- Online S. Reeder       45
Gruppe 5. Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 3 - 2004
Bachelor of Arts B.A. Soziale Arbeit 1 - 2008
Zuordnung zu Einrichtungen
B.A. Soziale Arbeit
Inhalt
Kommentar

 Gruppe 1 (Familienrecht und Kinder- und Jugendhilferecht als Gesamtveranstaltung)

Wegen der Synergie-Effekte und einer intensiveren Lehr-/Lernmöglichkeit wird in der Gruppe (Benner) Familienrecht und Kinder- und Jugendhilferecht ausschließlich als Gesamtveranstaltung angeboten. Es ist daher nicht möglich, lediglich Familienrecht oder Kinder- und Jugendhilferecht zu wählen.

Anknüpfend an das im ersten Semester vermittelte Basiswissen, werden in der Gesamtveranstaltung aktuelle Fragestellungen des Familienrechts und des Kinder- und Jugendhilferechts anhand von Fallgestaltungen behandelt.

Vertieft werden insbesondere solche Fragestellungen, die im Zusammenhang mit den Aufgabenbereichen des Jugendamtes stehen, also das Kindschaftsrecht (elterliche Sorge und Umgangsrecht), aber auch die Kindesannahme (Adoption) und Unterhaltsrecht.

Wir gehen so vor, dass die Lehre asynchron möglich ist. D.h., dass Sie sich relativ frei mit den Inhalten beschäftigen können. Ich werde in der Regel zu Beginn der Woche Ihre Arbeitspapiere, Aufgaben und Videoclips bzw. Links einstellen; Sie bearbeiten sie, wann Sie möchten, spätestens aber bis zu unseren jeweiligen „Präsenzterminen” am Freitag.

Ich richte Ihnen dann auch den Themen zugehörig Foren bei moodle ein, so dass Sie sich untereinander austauschen können.

Wenn Sie innerhalb der Woche nicht dazu gekommen sind, können Sie sich auch freitags von 9-10:30 Uhr mit den Aufgaben beschäftigen. Ab 10:30 Uhr „klinke” ich mich in die Foren ein und wir können uns dann über eine Video-Plattform „treffen”, damit wir uns auch in Echtzeit erleben können, ggf. sind ja z.T. Präsenzformen möglich.

Letztlich findet diese LV also hauptsächlich online statt und hat asynchrone und synchrone Anteile, die ca. alle 1-2 Wochen stattfinden.

Als Leistungsnachweis kommt, je nach Pandemie-Situation eine Klausur vor Ort oder eine schriftliche Prüfungsleistung, die mit einer Klausur vergleichbar ist, aber zu Hause geschrieben wird, in Betracht oder ein Vortrag bzw. ein Videopräsentation in Betracht.

 

Gruppe 2

Lernziel des Seminars ist sie mit der Methode der Sozialen Anwaltschaft im Familienrecht vertraut zu machen. Sie sollen befähigt werden, konkrete (Hilfs-) Konzepte/Strategien zu entwickeln und diese in der Praxis der Sozialen Arbeit umzusetzen und anzuwenden. Konkret bedeutet Soziale Anwaltschaft: Wer will was von wem woraus und wie kann ich es durchsetzen und begründen, so dass ich für meine künftigen KlientInnen eine Lösung finde und diese auch begründen kann. Sie sollen nicht langweiliges Recht auswendig lernen, sondern die Struktur verstehen und für ihre künftigen KlientInnen gewinnbringend und lösungsorientiert anwenden können. Kurzum: wie können also soziale Probleme rechtlich gelöst werden ? Dies sollen sie konkret im Bereich des Familienrechts fallorientiert lernen.

Inhalte des Seminars:

  • Eherecht, Ehefähigkeit, Voraussetzungen der Ehe, Rechte während der Ehe, Scheidung und ihre Folgen, Unterhalt und elterliche Sorge
  • Verwandtschaftsverhältnisse, Abstammungsrecht
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaften und eingetragene Lebensparnterschaften
  • Recht der Adoption, Vormundschaft und Pflegschaft
  • Familiengerichtliche Verfahren, Zuständigkeiten, Kosten und Datenschutz
  • Betreuungsrecht, Selbstbestimmungsrechte, Aufgabenkreise, Wohl des Betreuten

 

Die Lehrangebote finden überwiegend asynchron statt über ein betreutes Forum auf der Lehrplattform moodle statt. Dort sind umfangreiche Materialien und Hilfestellungen eingestellt. Prüfungsleistung ist eine Fallbearbeitung. Auf der Lehrplattform sind entsprechende Fälle eingestellt, die als Prüfungsleistung bearbeitet werden können. Ergänzend finden synchrone Sprechstunden statt.

 

Gruppe 3

Das Seminar vermittelt die Kenntnisse im Familienrecht, die in der sozialen Arbeit benötigt werden. Dabei geht es vor allem um Fragestellungen rund um Unterhaltspflichten sowie Sorge- und Umgangsrechte, die in der Ehe- und Familienberatung wie auch der Arbeit der Jugendämter eine große Rolle spielen. Uns wird in diesem Zusammenhang auch beschäftigen, wer die rechtlichen Eltern eines Kindes sind (z.B. nach einer Adoption), und wer neben oder anstelle von Eltern die Sorge für Kinder übernehmen kann bzw. muss (bspw. soziale Eltern, Vormund:innen o.Ä.).

Das Seminar ist auf asynchrone Lehre ausgelegt und kommt damit Studierenden entgegen, für die eine Teilnahme an wöchentlichen Online-Präsenzterminen aufgrund familiärer oder beruflicher Verpflichtungen schwer zu organisieren ist. Der Unterrichtsstoff kann vollständig über Lernvideos und –skripte erarbeitet werden, die auf Moodle zur Verfügung gestellt werden. Um eine Teilnahmebestätigung zu erhalten, müssen gleichwohl regelmäßig und über das gesamte Semester hinweg schriftliche Lösungen zu Aufgaben eingereicht werden. Wöchentlich findet ein Online-Treffen statt, in dem wir Fragen klären und die Lösungen der Aufgaben besprechen. Die Teilnahme an diesem Treffen ist freiwillig.

 

Gruppe 4

Aufbauend auf den Kursinhalten von Unit 1, werden Ihnen im Kurs Familienrecht die wesentlichen Inhalte dieses Rechtsgebiets vermittelt. Auch in diesem Kurs steht die praktische Anwendung, also die Interessendurchsetzung und- beratung in der Praxis der Sozialen Arbeit im Vordergrund. Die juristische Arbeitsweise, die Sie bereits erlernt haben, soll Ihnen auch im Kurs Familienrecht dazu verhelfen, praktische Lösungsstrategien zu entwerfen. Kenntnisse im Familienrecht sind weiter auch Grundlage für das Verständnis des in Unit 3 zu behandelnden Kinder- und Jugendhilferechts.

Über die Grundstruktur des Familienrechts hinaus, werden folgende inhaltliche Themenbereiche vertieft behandelt: Eherecht, Ehefähigkeit, Voraussetzungen der Ehe, Rechte während der Ehe, Scheidung und ihre Folgen, Unterhalt und elterliche Sorge; Verwandtschaftsverhältnisse und Abstammungsrecht; Nichteheliche Lebensgemeinschaft und eingetragene Lebenspartnerschaften; Recht der Adoption, Vormundschaft und Pflegschaft. Ferner sollen Sie das familiengerichtliche Verfahren kennenlernen. Themenschwerpunkte mit Bezug zu anderen rechtlichen Bereichen wie der Themenbereich Häusliche Gewalt und Betreuung werden ebenfalls Kursgegenstand sein.

Gegenstand der Lehre sind praxisbezogene Fallbeispiele und Rechtsberatungen aus der Praxis mit Bezügen zur Sozialen Arbeit.

Das Seminar findet in einer Mischung aus synchronen und asynchronen Lehrinhalten statt, welche rechtzeitig auf der moodle Plattform angekündigt werden.

Als Prüfungsleistung wird es die Möglichkeit einer (elektronischen) Präsentation oder einer Hausarbeit geben.

Voraussetzung für eine sinnvolle und konstruktive Mitarbeit ist ein aktueller Gesetzestext mindestens des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).

 

Gruppe 5

Lernziel des Seminars ist sie mit der Methode der Sozialen Anwaltschaft im Familienrecht vertraut zu machen. Sie sollen befähigt werden, konkrete (Hilfs-) Konzepte/Strategien zu entwickeln und diese in der Praxis der Sozialen Arbeit umzusetzen und anzuwenden. Konkret bedeutet Soziale Anwaltschaft: Wer will was von wem woraus und wie kann ich es durchsetzen und begründen, so dass ich für meine künftigen KlientInnen eine Lösung finde und diese auch begründen kann. Sie sollen nicht langweiliges Recht auswendig lernen, sondern die Struktur verstehen und für ihre künftigen KlientInnen gewinnbringend und lösungsorientiert anwenden können. Kurzum: wie können also soziale Probleme rechtlich gelöst werden ? Dies sollen sie konkret im Bereich des Familienrechts fallorientiert lernen.

Inhalte des Seminars:

  • Eherecht, Ehefähigkeit, Voraussetzungen der Ehe, Rechte während der Ehe, Scheidung und ihre Folgen, Unterhalt und elterliche Sorge
  • Verwandtschaftsverhältnisse, Abstammungsrecht
  • Nichteheliche Lebensgemeinschaften und eingetragene Lebensparnterschaften
  • Recht der Adoption, Vormundschaft und Pflegschaft
  • Familiengerichtliche Verfahren, Zuständigkeiten, Kosten und Datenschutz
  • Betreuungsrecht, Selbstbestimmungsrechte, Aufgabenkreise, Wohl des Betreuten

 

Die Lehrangebote finden überwiegend asynchron statt über ein betreutes Forum auf der Lehrplattform moodle statt. Dort sind umfangreiche Materialien und Hilfestellungen eingestellt. Prüfungsleistung ist eine Fallbearbeitung. Auf der Lehrplattform sind entsprechende Fälle eingestellt, die als Prüfungsleistung bearbeitet werden können. Ergänzend finden synchrone Sprechstunden statt.

 

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden:
2. Semester  - - - 1