Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]
Semester: SoSe 2021 Hilfe Sitemap Switch to english language

Modul :  Psychologische Grundlagen Sozialer Arbeit - Einzelansicht




Grunddaten

Kurztext S3250-2004 Studienphase Grundstudium
Drucktext Psychologische Grundlagen Sozialer Arbeit Umfang des Moduls 5
Langtext Psychologische Grundlagen Sozialer Arbeit Turnus des Angebotes jedes Semester
Art des Moduls Modul Credits 5
Zulassungsrang 1 ModulCode S3250

Zuordnung zu Studiengängen

Studiengang B.A. Soziale Arbeit - 2004

Veranstaltungen des aktuellen Semesters

Veranstaltungen
S3410 Einführung in psychologische Grundlagen Sozialer Arbeit (U1 zu Psychologische Grundlagen Sozialer Arbeit) Vorlesung
S3420 Vertiefung psychologischer Grundlagen Sozialer Arbeit (U2 zu Psychologische Grundlagen Sozialer Arbeit) Seminar

Inhalt

Kurzbeschreibung Die Studierenden kennen die psychologischen Grundlagen Sozialer Arbeit mit ihren Referenzen der Persönlichkeitspsychologie, Entwicklungspsychologie, Kritischen Psychologie, Sozialpsychologie und Sozialisation, sowie ihre jeweilige Entstehung und Bedeutung für die psychosoziale Arbeit. Dazu gehören Konzepte zu Gesundheit, Stress und Bewältigung und die Erläuterung der grundlegenden psychologischen Grundorientierungen biopsychologischer, psychoanalytischer, behavioristischer, kognitiver und humanistischer Ansätze. Sie können psychosoziale Diagnosen erstellen, die den sozialen Kontext/die soziale Lebenswelt berücksichtigen. Sie kennen indikationsspezifische und situationsadäquate Interventionskonzepte.
Lernziele und Kompetenzen LERNZIELE UND KOMPETENZEN Fachbezogene Kompetenzen Kritische Theorieaneignung und -rezeption psychologischer und klinisch-sozialarbeiterischer Inhalte Fähigkeit zu wissenschaftlich fundierten Entscheidungen unter Einbezug gesellschaftlicher und ethischer Perspektiven Einsicht in menschliches Erleben und Verhalten in den jeweiligen Problemlagen und umgebenden Verhältnissen Kenntnisse in bio-psycho-sozialer Diagnostik Erwerb indikationsspezifischer und situationsadäquater Interventionsmethoden Vermittlung beraterischer und psychotherapeutischer Basiskompetenzen Fachübergreifende Kompetenzen (selbst-)reflexiver Zugang zum eigenen und fremden Alltag im Kontext der umgebenden Lebenswelt Auffindung und kritische Reflexion von Gender- und Diversityphänomenen im Prozess der Diagnostik und Intervention Reflexion ethischer Aspekte im Theorie- und Handlungskontext INHALTE DES MODULS 1. Vorlesung: Persönlichkeits- und Sozialpsychologie Entwicklungspsychologie und Sozialisation über die Lebensspanne individuelle und psychosoziale Problemlagen / bio-psycho-soziale Diagnostik / Psycho- und Sozialpathologie Psychotherapeutische und beraterische Grundorientierungen 2. Seminar: Übungen zu emotionalem, kognitivem und sozialem Wahrnehmen, Erleben und Verhalten mehrdimensionale Diagnostik in Fallbeispielen und Übungen Anwendung indikationsspezifischer und situationsadäquater Interventionskonzepte Gender, Diversity und ethische Aspekte in der Praxis
Lehr- und Lernformen 1. Vorlesungsteil: mediengestützter Vortrag 2. Seminarteil: integrierte Theorie-Praxis-Vermittlung durch Arbeit in unterschiedlichen Sozialformen mit Hilfe unterschiedlicher Medien und Hospitationen in psychosoziale und klinische Arbeitsfelder
Arbeitsaufwand 1 Vorlesung à 2 SWS, 1 Seminar à 3 SWS

Präsenzzeit: 67,5 Stunden
Selbstlernzeit: 57,5 - 82,5 Stunden
Voraussetzungen für die Teilnahme - Modul Soziologische Grundlagen
Voraussetzungen für die Vergabe von Credit Points - erfolgreiche Teilnahme an der Vorlesung
- bestandener Leistungsnachweis im Seminar

Zuordnung zu Prüfungen

84  883  H  2004  5325  Psychologische Grundlagen Sozialer Arbeit